Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Umzug Ferrari Server in neue Domäne mit Outlook 265 Connector

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Umzug Ferrari Server in neue Domäne mit Outlook 265 Connector

    Hallo zusammen,

    unser Kunde bekommt durch die Muttergesellschaft eine neue Domäne in welche alle System umgezogen werden müssen, darunter auch der Ferrari Messaging Server.
    Da der Kunde schon Office 365 mit dem passenden Connector verwendet muss in dieser Stelle nichts geändert werden, jedoch soll der Server selber aus der alten in die neue Domäne, dabei wird möglicherweise auch der Name des Servers angepasst werden. Muss dabei von Ferrari Seite etwas beachtet werden, abgesehen von den Service Accounts für die Dienste?

    Vielleicht gab es das gleiche Szenario ja schon mal, so dass uns jemand ein Feedback zu dem Thema geben kann.


    #2
    Hallo dbaur,

    bei dem Umzug in eine neue Domäne gibt es mehre Punkte zu beachten:

    1.) Eventuell erhält der Server eine neue Hardware ID und die eingespielte Lizenz funktioniert nicht mehr. Sollte dies der Fall sein können Sie über info@ferrari-electronic.de kostenfrei ein Formular zum Ändern der Hardware ID anfragen.

    2.) Das Dienstkonto ändert sich: Das im Connector und in den Konvertern (conv0 und oleconv0) hinterlegte Dienstkonto muss angepasst werden. Dies ist in den Einstellungen der jeweiligen Komponente unter dem Reiter "Anmelden" möglich. Zum Ändern des Dienstkontos muss die Komponente gestoppt sein.

    3.) Der Servername ändert sich: In dem Fall muss der Host aller Komponenten angepasst werden. Dieser wird in der comptab.cfg (standartmäßig ist diese unter "C:\ProgramData\FFUMS\fmsrv\cfg zu finden") hinterlegt und muss bei allen Einträgen unter "String HOST" auf den neuen Servernamen abgeändert werden.

    Hoffentlich hilft Ihnen dies schon weiter.

    VG
    Mirko Wittig

    Kommentar


      #3
      Hallo Mirko,

      wenn das alles ist, sehe ich da kein großes Problem. Das hat mir auf jeden Fall schon geholfen.
      Vielen Dank!

      Gruß
      Dennis Baur

      Kommentar

      Lädt...
      X