Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Allgemeiner Fehler/Unbekannter Benutzer

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Allgemeiner Fehler/Unbekannter Benutzer

    Hallo zusammen,

    ich arbeite mit der aktuellen Version der Office Master Suite und möchte per LPD-Drucker (LPR) faxe verschicken. Habe soweit alles entsprechend Anleitung konfiguriert, das Fax kommt auch beim Server an, FerrariFax64 Treiber. Ich erhalte ich jedoch eine E-Mail mit dem Fehler: "Allgemeiner Fehler/Unbekannter Benutzer". Ich habe den Benutzer in der Schriftart Ferrari Schriftgröße 10 als Steuerbefehl wie folgt angegeben: "@@+FAX:0Faxnummer;UBenutzer@@". Der Benutzername enthält ein "-". Habe es auch schon mit und ohne versucht. Auch alles groß- bzw. kleingeschrieben. Leider immer der selbe Fehler. Habe die Faxe direkt aus Word verschickt und auch als PDF exportiert und dann "gefaxt".

    Vielen Dank für die Hilfe und beste Grüße!

    #2
    Hallo,

    für die Lösung des Problems ist ein bißchen Forschungsarbeit notwendig.

    Der LPD arbeitet nicht mit dem ferrariFAX64-Druckertreiber. Der LPD arbeitet mit Postscript- oder PCL-Druckertreibern. Ich benutze seit Jahren einen LPD im PCL-Modus mit einem HP Laserjet III - Druckertreiber. Die Konfiguration des LPD steht dabei auf PCL in Zusammenarbeit mit einem msx2kgate0 als Versendegateway. Testweise wird im Allgemeinen mit z.B. WordPad ein direkter Druck auf den Druckertreiber ausgeführt. Die Schriftart für die Faxnummer ist dabei z.B. Line Printer. Wenn nun das Sende-Gateway (z.B. msx2kgate0, mailgw0 oder notesconn0) angehalten wird, kann man sich in der Liste der Aufträge (Jobstatus) mit der Taste F3 den eingegangenen Auftrag näher ansehen. Dort muss erkennbar sein, dass die Parameter, die man über "+FAX" oder @@-Kommandos angegeben hat, auch wirklich dem Dokument extrahiert wurden. Dies kann man ganz gut ohne weitere Anleitung erkennen. Wenn diese Parameter zu sehen sind, müsste der Benutzername-Parameter auch im entsprechenden Gateway als Benutzer aufgelöst werden. Im Exchange Gateway ist dies z.B. der Parameter U, dessen Attributwert dann als Faxadresse beim Benutzer im AD hinterlegt sein muss.

    Vielleicht hilft Ihnen das etwas weiter.

    Viele Grüße

    Marko Riebe

    Kommentar


      #3
      Hallo,

      vielen Dank für die Rückmeldung! Das Problem hatte nichts mit der Serverkonfiguration zu tun, sondern die Aufträge gingen vom Klienten per LPD nicht richtig raus. Ich habe, wie in der Anleitung beschrieben, sowohl den HP LaserJet 5 Treiber als auch den HP LaserJet 2300L PS Treiber versucht, außerdem mit der FerrariFax Treiber. Leider immer derselbe Fehler (siehe oben) bzw. ähnliche Fehler, dass die Daten nicht korrekt erkannt wurde. Oder am Ferrari Server kamen trotz einer Seite Fax bis zu 90 Seiten an.
      Mit dem General Printer Driver von Xerox (allerdings nur PS), läuft es nun problemlos. Gibt's dafür eine Erklärung?

      Vielen Dank und beste Grüße!

      Kommentar


        #4
        Hallo,

        bei den Druckertreibern ist es theoretisch unherheblich, welcher genommen wird. Er muss PCL liefern, der von der internen Engine verstanden wird und eine Line-Schriftart zur Verfügung stellen. Bei Postscript muss ein Drucker genommen werden, der Code erzeugt, den das Ghostscript versteht. Bei Postscript-Druckern hat man dan Nachteil, dass die Kommandos nicht aus dem Postscript entfernt werden können, deshalb wird hier weiße Schrift auf weißem Hintergrund empfohlen. Ich persönlich bevorzuge PCL Drucker, wenn dies aber bei Ihnen mit dem Xerox Treiber funktioniert ist das völlig ok. Es ist für andere User sicher interessant, dass der General Printer Driver von Xerox hier auch genommen werden kann. Ich kannte das so noch nicht.

        Viele Grüße

        Marko Riebe

        Kommentar

        Lädt...
        X