Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verwendung der LOGDB Komponente in der OfficeMaster Suite

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Verwendung der LOGDB Komponente in der OfficeMaster Suite

    Die LOGDB-Komponente überträgt Transferlogs in einen MS SQL Server. Dabei werden die Transferlogs folgender Komponenten ausgewertet:
    • msx2kgate
    • sapcon
    • smtprx
    • omcums


    Bei der Auswertung der Logdateien treten mehrere Herausforderungen auf, die es für eine vollständige Analyse zu bewerkstelligen gilt:
    • Eingehende Faxjobs können von mehreren Connectoren (Exchange, SAP, ...) angefordert werden und entsprechend mehrere Unterjobs erzeugen. Der Exchange Connector kennt weiß an der Stelle nichts vom Job im SAP-Connector. Dennoch gehören diese Jobs aus Sicht des Hardware-Controllers (omcums) zusammen.
    • Im Transferlog des Hardware-Controllers befindet sich keine Information über den mit dem Job verbundenen Benutzer
    • Ausgehende Jobs können sich auch splitten. Ein inhaltlich identisches Fax an mehrere Empfänger (Massenfax) wird als ein Job übergeben und in mehrere Versandjobs am Hardware-Controller gesplittet.


    Die Transferlogs der Komponenten müssen also miteinander kombiniert und über eindeutige IDs verbunden werden. Der LOGDB legt in der konfigurierten SQL-Server-Datenbank Tabellen für die Komponenten an. Mit folgendem Statement lassen sich aus den Transferlogs des "msx2kgate0" und "omcums0" Views generieren, die für eine weitere Analyse verwendbar sind:

    Code:
    SELECT dbo.omcums0.OrigID, dbo.msx2kgate0.LogID, dbo.omcums0.JobId AS omcJobID, dbo.msx2kgate0.JobID AS msxJobID, dbo.msx2kgate0.SubjobID, 
                             dbo.omcums0.Receiver AS omcReceiver, dbo.msx2kgate0.Receiver AS msxReceiver, dbo.msx2kgate0.Sender, dbo.msx2kgate0.SenderID, 
                             dbo.msx2kgate0.CostCenter, dbo.omcums0.Creator, dbo.omcums0.Client, dbo.omcums0.JobType, dbo.omcums0.MsgType, dbo.omcums0.Address, 
                             dbo.omcums0.CSID, dbo.omcums0.State, dbo.omcums0.ErrCode, dbo.omcums0.ErrText, dbo.omcums0.Time, dbo.omcums0.Duration, dbo.omcums0.TotalPages, 
                             dbo.omcums0.PagesDelivered, dbo.omcums0.Baud, dbo.omcums0.ECM, dbo.omcums0.Coding, dbo.omcums0.Device, dbo.omcums0.RetryCount, 
                             dbo.omcums0.DevCfg, dbo.omcums0.CallingParty, dbo.msx2kgate0.EventType, dbo.msx2kgate0.DateTime, dbo.msx2kgate0.JobSource, dbo.msx2kgate0.Status, 
                             dbo.msx2kgate0.Information, dbo.msx2kgate0.Subject, 
                             CASE WHEN msx2kgate0.[EventType] LIKE 'Send' THEN msx2kgate0.[Sender] ELSE msx2kgate0.[Receiver] END AS OMUser
    FROM            dbo.msx2kgate0 INNER JOIN
                             dbo.omcums0 ON dbo.msx2kgate0.LogID = dbo.omcums0.OrigID
    Zuletzt geändert von Chris Helbing; 24.06.2015, 13:50.
    Chris Helbing

    Director Product Management
    Twitter Profil
    http://www.ferrari-electronic.de
Lädt...
X