Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

OfficeMaster Suite Server 5.2

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    OfficeMaster Suite Server 5.2

    Allgemein
    • OfficeMaster Card/Gate (OCB mit Firmware kleiner 3) werden nicht mehr unterstützt. Das Installationsprogramm weist darauf explizit hin.
    • Windows XP und Windows Server 2003 werden nicht mehr unterstützt. Das Installationsprogramm weist darauf explizit hin.
    • Das Setup erfordert einen Neustart des PCs
    • Wird einer der obigen Hinweise ignoriert, besteht auch bei bestehendem Supportvertrag kein Anspruch auf kostenfreie Hilfe durch Mitarbeiter der Ferrari electronic. Ein Downgrade ist nur durch Deinstallation und Neuinstallation der alten Version möglich.
    • Das Setup zu OfficeMaster 5.1.1 bleibt im Downloadcenter weiter verfügbar.
    • Das Installationsprogramm enthält ab dieser Version die aktuellen Release Notes.
    • Der Lizenzcheck bei den Komponenten wurde auf benutzerbeschränkte Versionen und ohne Voice und SMS (OfficeMaster Light) angepasst.
    • Die Icons der meisten ausführbaren Dateien wurden auf das Doppel-R geändert.
    • Die Installations-Assistenten wurden auf neues Corporate Design angepasst.
    • Die Release-Notes sind jetzt im Installations-Paket enthalten und werden nach dem Willkommensdialog angezeigt.
    • Keine Unterstützung mehr von MS SQL Server 2008 beim Einsatz der Web-Services bzw. des Web-Connectors.
    • Die Erweiterung für OCR erfordert Windows Server 2008 oder Windows Server 2008R2.



    Voicemail
    FEATURE
    • Die Kommunikation zwischen dem Voiceserver der OfficeMaster Suite und OfficeMaster Gate wurde optimiert, um bei schlechten IP-Netzwerken mit Paketverlusten stabiler zu sein. Das Windows Feature „Type of Service“ wird dabei durch das Setup gesetzt.
    • Zahlreiche Geschwindigkeitsoptimierung im Voiceserver selbst, um schnellere Abarbeitung der einkommenden Events zu erlauben.
    • Eine Angabe von minimaler und maximaler PIN-Länge ist nun möglich
    • Dritter zusätzlicher Modus bei der Fernabfrage: PIN und Absenderrufnummer müssen korrekt sein
    • Das Logging der Komponente wurde in der Performance optimiert



    Voice mit Exchange 2013
    • Kalenderauswertung: es erfolgt eine Ansage über die verbleibende Dauer der Abwesenheit
    • Die Gelesen/Ungelesen-Abfrage der Voice-Engine wurde zeitoptimiert.



    Voice mit Notes
    • Das Abfangen von Fehlern durch schlechte IP-Anbindung bei Voicemails wurde verbessert.



    BUGFIX
    • Die Ansage beim Standardprojekt ohne Aufnahme wurde korrigiert.
    • Neusetzen der PIN über Fernabfrage gibt nun bei Fehlern eine entsprechende Meldung aus.
    • Ersetzung von nicht unterstützten Zeichen (für Dateinamen) in rufender und angerufener Nummer



    Notes/Domino
    FEATURE
    • Geschwindigkeits-Optimierungen der Notes-Connectoren bei verteilten Standorten, bei denen die Dienste Fax und Voice verwendet werden.
    • Für sensible Notes/Domino Umgebungen wurde die Möglichkeit geschaffen, die beiden Connectoren in einer Komponente auszuführen. Es werden dabei beide Konfigurationsdateien benötigt. Zur Aktivierung muss in der Konfigurationsdatei des notesconn folgender Wert gesetzt werden: VoiceEnabled Bool True (Standard: false)



    Exchange Connector
    INFO
    • Diese Version benötigt nicht mehr zwingend eine MAPI CDO für Exchange 2013. Es kann auch jeder MAPI CDO-Vorgänger benutzt werden.
    • In der Installation wird standardmäßig EWS für die Zusammenarbeit mit Exchange Server 2013 aktiviert. Dies wird gemeinhin auch bei MAPI-Verbindungsproblemen mit Exchange Server 2010 empfohlen.



    FEATURE
    • Um bei LPD-Mailversendungen mehr Flexibilität zu offerieren, kann ein SenderAlias als virtueller Absender angegeben werden.
    • Ebenso lässt sich bei LPD-Mailversendungen ein alternativer Relayserver konfigurieren.
    • Bei Einsatz mit Exchange 2013 können Anrufe gegen die Erreichbarkeit im Kalenderstatus geprüft werden.
    • Für den automatischen Ausdruck kann nun der Ausgabeschacht und das Papier ausgewählt werden.
    • Eine verbesserte Logik für die Kommunikation mit dem Voice-Server zum Setzen der PIN wurde implementiert.
    • Bei Einsatz von Exchange 2013 können nun auch Öffentliche Ordner für Auflösungen durchsucht werden.



    BUGFIX
    • Iso 8859-2 - Textkodierungen erzeugen nun die korrekte Darstellung auf dem Fax.
    • Iso 8859-2 - Textkodierungen erzeugen nun die korrekte Übertragung des Betrefffeldes auf Deckblättern.
    • Ein Problem bei der Entgegennahme von Nachrichten vom SMTPRX wurde behoben.
    • Die Anzeige der Büroklammer im Outlook bei Nachrichten mit verstecktem Voice-Anhang wurde unterbunden.
    • Das leere Absenderfeld bei Exchange-Migrationsumgebungen ist nun korrigiert.
    • Fehlerhafte Dateinamen für Anhänge mit Iso 8859-1 Restkodierung wurden behoben.
    • Im automatischen Ausdruck wurde ein Workaround implementiert, um den Druck auf Netzwerkdruckern zu ermöglichen.
    • Die Gelesen/Ungelesen-Abfrage der Voice-Engine wurde zeitoptimiert.
    • Ein RTF-Layoutproblem wurde behoben.
    • Ein Programmbeenden bei überlangen LPD-Befehlszeilen wurde behoben.
    • Die Berechnung zur gezielten Kürzung von SMS-Texten zum Sichern des Versandes wurde korrigiert.
    • Ein Problem mit fehlerhaften Dateinamen bei Versand aus einem Noname SMTP-System wurde behoben.
    • Die Angabe des Deckblatts aus dem Client Add-In wurde korrigiert.



    Ausgabe auf Netzwerkdruckern
    INFO/FEATURE
    • Die Warteschlangenverarbeitung wurde komplett überarbeitet.
    • Dem PrintGW wurde ein Wiederaufnahmemechanismus (Requeue) für Aufträge, die nicht gedruckt werden konnten, implementiert.
    • Der Zeitraum der Wiederbeauftragung kann in der Konfiguration unter "Requeue Intervall" angegeben werden.



    ProviderSMS (UCP)
    BUGFIX
    • Einige Fehler bei der Darstellung der extrahierten Empfängeradresse wurden korrigiert.
    • Das Logging wurde optimiert.



    Web-Connector und Web-Services (clientgw)
    INFO
    • TechNote der Web-Services Schnittstelle für externe Anwendungs-Programmierung
    • Neues SQL Schema für deutlich schnellere Abfrage der Nachrichten
      • Automatische Anpassung von bestehenden OfficeMaster Datenbanken ist implementiert.
      • Veränderung der Speicherung von Jobdokumenten, dadurch wird die 10GB Grenze des kostenfreien SQLExpress später erreicht.
      • Jobdokumente (der eigentliche Faxinhalt) werden jetzt auf Dateiebene und nicht mehr in SQL Datenbank gespeichert.


    FEATURE
    • MWI Unterstützung für Voicemails
    • Konfiguration erfolgt ausschließlich in der Web-UI der Benutzer.
    • Wenn Fax, SMS oder Voicemail nicht lizenziert sind, werden sie in der Benutzer-Web-UI nicht mehr angezeigt.
    • Wenn Benutzer keine Fax/SMS/Voice-Adresse hat, dann fehlen entsprechende Buttons in WebUI.
    • Unterstützung von MS SQL 2014 (Verwendung wird empfohlen!)
    • neuer "Diagnostics"-Tab in der Webservice-Konfig-Programm zur Fehler-Analyse bei der Inbetriebnahme
    • Jobs die Benutzern gehören, die gelöscht werden, werden dem Standard-Empfänger zugeordnet
    • Optimierung bei hohem LPD-Print-Fax-Aufkommen
    • Web-Service loggt beim Absturz in das Windows Event


    BUGFIX
    • Einzel-/Sammelrückmeldung von Versandjobs korrigiert
    • Korrektur für Installation des SQL Server, wenn Installations-Datenverzeichnis nicht im Standardverzeichnis installiert wurde
    • Wenn (im Browser) Windows-Authentifizierung abgebrochen wird, dann Umleitung auf Login-Seite



    Dateischnittstelle
    • Mehr Möglichkeiten bei der Auswertung von Versandinformationen aus dem Dateinamen; SMS123 – SMS an 123, weitere mögliche Typen: FAX, SMTP
    Chris Helbing

    Director Product Management
    Twitter Profil
    http://www.ferrari-electronic.de
Lädt...
X